• Home
  • News
  • WALTER konzept als treuer Partner des Kalten Markts

WALTER konzept als treuer Partner des Kalten Markts

Vorsprung durch Energie

Bürogebäude Fa. WALTER konzeot in Killingen

Mit dem 2019 beschlossenen Energiepaket hat sich Deutschland ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Als erstes Land weltweit wollen wir bis zum Jahr 2030 den CO2-Ausstoß um mindestens 40% gegenüber 1990 verringern.

Seit mehr als 15 Jahren gestaltet Wolfgang Walter, Chef und Gründer der gleichnamigen Unternehmensgruppe aus Ellwangen die Energiewende in der Praxis mit. „Unsere Philosophie ist klar: Wir wollen die gesamte Energie-Wertschöpfung in den Gebäuden halten“, so Walter, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Familie führt. Walter definiert sich dabei als überregionales Architektur- und Ingenieursbüro, das sich auf die Konzeptionierung von Energiesystemen und die energieeffiziente Sanierung bestehender Gebäude spezialisiert hat.
Möchte man die Energieversorgung mithilfe erneuerbarer Energien gewährleisten, sind ganzheitliche Konzepte und Lösungen unumgänglich. Dabei ist die Kombination verschiedener Komponenten zur optimalen Energieversorgung, jeweils auf die individuelle Gegebenheit angepasst, ein wichtiger Lösungsansatz. So kann z.B eine Photovoltaikanlage in Ergänzung mit einem Solarstromspeicher einen Großteil des Energiebedarfs eines Haushalts abdecken. Auch für Industrie und Gewerbe gibt es mittlerweile rentable Speicherlösungen. Ergänzt werden kann dieses System durch eine Wärmepumpe zur Wärmegewinnung. Dies kann sowohl für Privathaushalte, als auch für Sportvereine sehr interessant sein. Blockkraftheizwerke (BHKWs) können insbesondere für das Hotel- und Gastgewerbe, aber auch für Industrie- und Gewerbebetriebe, sehr effizient sein und die Energiekosten deutlich senken. Auch für Kommunen gibt es interessante Konzepte zur Energieversorgung kommunaler Einrichtungen unter Einbeziehung verschiedener Komponenten und Maßnahmen. Ein weiterer wichtiger Aspekt stellt mittlerweile die Fassade eines Gebäudes dar. Eine „Energie-Fassade“ erfüllt neben den herkömmlichen Fassaden-Eigenschaften, wie Wetterschutz, Wärmedämmung, Schallschutz und Klimatisierung auch die Eigenschaft der Energiegewinnung. Und auch optisch stellt eine Energie-Fassade etwas dar, gestalterisch gibt es sehr viele Möglichkeiten. Der Faktor Energie wird als Wettbewerbsvorteil immer wichtiger“, erklärt Walter.
Um für die jeweilige Gegebenheit das richtige Energiekonzept zu entwickeln, sind eine gründliche Analyse der Ausgangssituation und die Bedarfsermittlung die wichtigste Voraussetzung. Nur so können wirtschaftliche und effiziente Lösungen entstehen.
All diese Leistungen bietet WALTER konzept, von der Analyse und Planung bis hin zur Abwicklung und Umsetzung der Energiekonzepte inklusive der Betreuung. Außerdem führt das schwäbische Familienunternehmen Energieberatungen und Energie-Audits durch und ist auch im Bereich Neubau und Sanierungen tätig. Darüber hinaus unterstützt Walter seine Kunden ebenfalls bei der Beantragung von Fördermitteln der KfW bzw. BAFA. „Anhand unseres dreistufigen Beratungsprozesses erarbeiten wir jedem Kunden ein individuelles Energiekonzept“, sagt Wolfgang Walter. Und auch die E-Mobilität gehört zum Portfolio von WALTER konzept.

„Eine Standortbezogene Planung mit dem Blick auf CO2 neutrale Energiesysteme ist unser neuer Arbeitstitel“, so Walter mit blick in die Zukunft.

Zugehörige Artikel